16.06.2016

Aufbewahrungsfristen: Welche Unterlagen können vernichtet werden?

Handels- und steuerrechtliche Vorschriften sowie Vorgaben der Abgabenordnung verpflichten die Unternehmen zur Beachtung teilweise sehr langer Aufbewahrungsfristen. Was darf in 2015 entsorgt werden? Zwar darf dem Grunde nach alles, was älter als 10 Jahre ist, entsorgt werden, denn buchführungspflichtige Unternehmer sind nach den in der AO und dem HGB verankerten gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, Bücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Lageberichte und die [...]
30.06.2015

Luxus-Pkw: Betrieblicher Ansatz ja, aber Grenzen der Abzugsfähigkeit

Auch wenn unangemessene Aufwendungen betrieblich veranlasst sein mögen, sind nicht nur nach Auffassung der Finanzverwaltung Grenzen zu beachten. Dies bestätigte kürzlich der Bundesfinanzhof (BFH) für den Fall eines Tierarztes, der einen Luxus-Pkw geleast hatte. Ein Tierarzt hatte einen Ferrari Spider über eine Laufzeit von 36 Monaten geleast und von Anfang an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch geführt. Der Wagen wurde überwiegend privat genutzt; [...]
30.06.2015

Vermerke auf Bewerbungsunterlagen vermeiden

Wenn Arbeitgeber Bewerbungsunterlagen erhalten, werden im Rahmen einer ersten Durchsicht nicht selten Vermerke angebracht. Das kann im Falle einer Absage bei der Rücksendung der Unterlagen die Geltendmachung von Rechtsansprüchen auslösen. In einem mit Urteil vom 18.9.2014 entschiedenen Fall hatte sich das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit dem Problem der Benachteiligung wegen des Geschlechts bei einer Bewerbung zu befassen. Anlass dazu hatten Vermerke [...]
26.06.2015

Steuererklärung per Fax wirksam

Manchmal kommt es zwecks Fristeinhaltung auf jede Minute an, insbesondere zum Jahresende. Der Bundesfinanzhof segnete nun eine Übermittlung von Steuererklärungsunterlagen per Fax als wirksam ab. Über den Inhalt der von ihrer Steuerberaterin erstellten Einkommensteuer-Erklärung 2007 hatte sich eine Arbeitnehmerin ausschließlich telefonisch informiert und das ihr zugefaxte Deckblatt der Erklärung unterschrieben. Die Steuerberaterin übermittelte dem Finanzamt (FA) die Steuererklärung über das [...]
23.06.2015

Verschärfung der Selbstanzeige

Durch das Zollkodexanpassungsgesetz ist auch die Verschärfung der Selbstanzeigebestimmungen zum Jahresende in letzter Minute noch endgültig beschlossen worden. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der in 2014 behandelten prominenten Fälle ist das Ziel, Steuerhinterziehung konsequent zu bekämpfen, weiterhin ganz oben auf der politischen Agenda. Das hängt auch mit internationalen Bestrebungen zusammen, denen sich der deutsche Gesetzgeber nicht verschließen kann und will. [...]
19.06.2015

Ungebetener Besuch: Anwendungsfragen zur Lohnsteuer-Nachschau

Mitte des Jahres 2013 hatte die Finanzverwaltung im Rahmen des § 42 EStG eine neue Ermittlungsmöglichkeit zur Verfügung gestellt bekommen: die Lohnsteuer-Nachschau. Dazu hat nun das Bundesfinanzministerium einige Anwendungsfragen klargestellt. Schon länger müssen Sie solche unangemeldeten Besuche in einem anderen Bereich tolerieren, denn bereits seit einigen Jahren gibt das Instrument der Umsatzsteuer-Nachschau, dem nun das der Lohnsteuer-Nachschau nachgebildet wurde. Die [...]