Veröffentlicht am 11.01.2019

Begünstigung für Dienstelektrofahrzeuge

Allgemein: Ein geldwerter Vorteil ist anzusetzen, sollten Dienstwagen auch privat und/oder für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte genutzt werden.

Für Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge, welche extern aufladbar sind, soll eine neue Ermäßigung eingeführt werden.

Konkret: Für Kraftfahrzeuge, die vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 gekauft oder geleast werden, soll die Bemessungsgrundlage halbiert werden. Dementsprechend wäre bei der Ein-Prozent-Regel dann nur der halbe Listenpreis anzusetzen (Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften, Regierungsentwurf vom 24.09.2018).

Das bisherige Privileg (Herausrechnung der Kosten des Batteriesystems aus der Bemessungsgrundlage in bestimmter Höhe) gilt weiter, aber nur noch für Erwerbe vor 2019 und im Jahr 2022.

IHR ANSPRECHPARTNER

M.Sc. Christian Spies

Wirtschaftsprüfer
Certified Valuation Analyst (CVA)

091121470-0 info@nuernberger-treuhand.de